Kamera Handschlaufen vs Kameragurte – Was macht mehr Sinn?

Fotografie ist mittlerweile überall auf der Welt ein beliebtes Hobby und ein gefragter Beruf. Dabei spielt die Stabilität eine wichtige Rolle, bei der Bunte Kameragurte und Handschlaufen durchaus helfen können. Aber was ist nun besser? Handschlaufen oder Kameragurte? Die Vor- und Nachteile dieser Ausrüstungsteile werden wir heute für Euch darlegen.

Handschlaufen – Vor- und Nachteile

Handschlaufen sind gern genutzt in bewegungsintensiven Fotopassagen. Wie man an dieser Stelle schon hört, ist eine der Stärken der Handschlaufe, die hohe Beweglichkeit. Zudem bieten sie einen sehr stabilen Halt beim Fotografieren, da sie eng an der Hand anliegen und so ein herumwackeln verhindern. Dies ist äußerst praktisch in Momenten, in denen der Fotograf sich oft bewegen muss, da sie durch die Schlaufe sowieso schon in der Hand liegt. Wenn es eine gute Handschlaufe ist, wird sie zudem sehr bequem sein, da sie wie ein Handschuh anliegt.

Die Nachteile dieser Handschlaufen sind zum einen, dass man die Kamera nicht gemütlich hängen lassen kann, ohne sie wieder wegzupacken. Zudem sind sie ungeeignet für Kameras mit hohem Gewicht, denn dieses zieht in manchen Situationen stark am Handgelenk, was sehr unangenehm werden kann.

Kameragurte – Vor- und Nachteile

Kameragurte sind die flexiblere der beiden Lösungen, denn sie können sowohl als diagonaler Gurt getragen werden, als auch als Schlaufe mehrfach um das Handgelenk gewickelt werden und somit die selben Vorteile wie eine Kameraschlaufe bieten. Außerdem kann man die Kamera an Kameragurten einfach hängen lassen wenn man gerade keine Fotos macht. Zusätzlich sind Kameragurte sicherer als Handschlaufen, weil diese nur an einer Stelle befestigt werden und Kameragurte hingegen an zwei. Dadurch ist bei Kameragurten nicht garantiert, dass die Kamera fällt, wenn eine Befestigung kaputt geht, bei Handschlaufen jedoch schon. Kameragurte sind außerdem auch für schwerere Kameras geeignet.

Die Nachteile eines Kameragurts sind überschaubar, denn Kameragurte werden lediglich schneller unbequem als Handschlaufen, was aber durch die hohe Flexibilität kein Problem ist, denn während die Handschlaufe nur an der Hand getragen werden kann, ist der Gurt in der Lage an vielen stellen Verwendung zu finden.

Abschließend sprechen wir aus was vermutlich die meisten hier denken: Kameragurte sind in vielen Fällen die bessere Wahl. Die hohe Flexibilität und der Fakt, dass man Kameragurte als Handschlaufen verwenden kann, macht sie zu einer besseren Lösung. (Falls Ihr noch Kamerazubehör braucht, haben wir hier eine gute Lösung.)

Wann sollte ich einen Kameragurt und wann eine Handschlaufe verwenden?

Zum Abschluss klären wir noch, wann man einen Kameragurt verwenden sollte und wann eine Handschlaufe. Trage nur eine Handschlaufe, wenn viel Bewegung nötig ist oder wenn Du eine schwere Kamera nutzt. Einen Kameragurt hingegen sollte man verwenden, wenn man eine große, schwere Kamera nutzt und nicht so viel Bewegung nötig ist. Passt außerdem auf, dass die Kamera nirgendwo anstößt. Denn das kann schnell teuer werden. Legt außerdem keine Kamera mit Gurt auf Tische, denn das kann schnell dazu führen, dass jemand die Kamera beim vorbeigehen runterwirft.

Wir hoffen, dass Euch dieser Blogbeitrag geholfen hat und wünschen Euch sehr viel Spaß beim Fotografieren. Falls Ihr Euch außerdem für Webdesign interessiert, haben wir hier 2 interessante Beiträge für Euch: